Bei der Planung von Projekten kommt es häufig vor, dass komplexe Zusammenhänge möglichst einfach und verständlich irgendwie strukturiert werden müssen. Umsetzen lässt sich das z.B. mit Mindmaps. Mindmaps eignen sich perfekt, um einzelne Komponenten und Prozesse, die für die Durchführung von Projekten relevant sind, zu visualisieren.

Kollaboration 4.0

Ein Projekt zu planen und daraus eine passende Vorgehensweise zur Abwicklung zu entwickeln kann sehr zeit- und nervenaufreibend sein. Daher empfiehlt es sich, von Beginn an alle am Projekt Beteiligten in diesen Prozess einzubeziehen. Oftmals verliert man den selbst einfach den Blick für manche Dinge, da kann ein wenig Unterstützung nicht schaden. In MindMeister lassen sich z.B. beliebig viele weitere Personen zur Mindmap hinzufügen. So kann man ortsunabhängig und in Echtzeit gemeinsam an der Mindmap arbeiten.

Es lassen sich Informationen und Ideen sammeln sowie Aufgaben zusammentragen, die dann idealerweise nach Kategorien/Bereichen sortiert werden und somit das ganze Projekt viel überschaubarer abbilden. Insgesamt entsteht so ein klares Bild über alle Aufgaben, die zur Umsetzung des Projekts notwendig sind. Darüber hinaus sind Mindmaps auch für viele andere Dinge einsetzbar. Für Projektleiter z.B., um regelmäßige Projektbesprechungen zu dokumentieren, Präsentationen vorzubereiten oder zur Tagesplanung. Einen etwas ausführlicheren Artikel über geeignete Anwendungsbereiche von Mindmaps findest du hier.

Ideal auch fürs Home Office

In den Zeiten vor Corona hat man sich zum kreativen Gedankenaustausch hauptsächlich im Besprechungsraum getroffen. Um die Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten, arbeiten nun viele Menschen im Home Office. Der Austausch mit den Kollegen klappt mit Hilfe von Tools wie Microsoft Teams, Zoom oder GoTo Meeting zwar recht gut, zum Dokumentieren oder Ideen festhalten braucht es allerdings andere Tools wie z.B. MindMeister.

Warum gerade Mindmaps?

Mindmaps strukturieren Informationen: Mindmaps stellen unterschiedliche Informationen grafisch dar. Unabhängig davon, wie groß und komplex ein Thema/Projekt ist, Mindmaps helfen dabei, Ordnung zu schaffen.

Mindmaps unterstützen das Gedächtnis: Mindmaps auch zu großen Teilen aus Farben und Bildern. Diese kann sich das Gehirn viel besser einprägen als reine Text-Darstellungen. Außerdem helfen Mindmaps dabei, neue Inhalte und Informationen mit vorhandenem Wissen zu verknüpfen und stärken dadurch den Lernprozess.

Mindmaps erleichtern die Zusammenarbeit: Online-Mindmapping mit MindMeister ermöglicht die Zusammenarbeit mit anderen Personen in Echtzeit, unabhängig vom Standort oder vom verwendeten Gerät. Die gemeinsame Planung wird dadurch enorm erleichtert.

Veranstaltungsplanung mit MindMeister

Was spricht sonst noch für MindMeister?

  • Ab der Pro-Version von MindMeister lassen sich unbegrenzt viele Mindmaps erstellen, zu denen auch beliebig viele Teammitglieder hinzugefügt werden können (in der kostenlosen Basis-Version* könnt ihr immerhin bis zu 3 Mindmaps erstellen)
  • Aus den Mindmaps lassen sich ganz schnell Präsentationen erstellen. So spart man sich mühsame Arbeit mit PowerPoint etc.
  • Es lassen sich Videos, Bilder und Links hinzufügen – das ist manchmal ziemlich hilfreich!
  • Es stehen sehr viele verschieden Mindmap-Vorlagen zur Verfügung, die das Arbeiten mit MindMeister (gerade am Anfang) sehr erleichtern
  • Der Austausch mit den anderen Mitgliedern funktioniert z.B. per integrierter Kommentar-Funktion (auch eine Voting-Funktion steht zur Verfügung)
  • Du kannst du Mindmap mit einem Projekt in MeisterTask* verknüpfen! So kannst du direkt in der Mindmap die unterschiedlichen Aufgaben verteilen bzw. zuweisen.

Fazit

Mindmaps sind wirklich sehr flexibel einsetzbar und es macht auch richtig Spaß damit zu arbeiten. MindMeister ist als Tool vor allem für Einsteiger ins Thema Mindmapping super geeignet. Du kannst am Anfang natürlich auch erst mal mit der kostenlosen Version loslegen. Solltest du dich irgendwann für ein kostenpflichtiges Abo entscheiden, kannst du unter Verwendung des Promo-Codes „Rugel“ 10% auf die Lizenzgebühren sparen. Im Gegenzug dazu erhalte ich eine kleine Vermittlungsprovision, was mich natürlich sehr freuen würde. Ebenso würde ich mich freuen, wenn du ab und zu mal hier vorbeischaust. In nächster Zeit sind auf jeden Fall weitere Artikel zum Thema MindMeister geplant!

(*) Das ist ein Partner-Link. Ich empfehle dir nichts, was ich nicht selbst kenne, selbst besitze oder selbst getestet habe!