Die benutzerdefinierten Felder stehen in MeisterTask allen Business-Usern zur Verfügung. Diese Felder kannst du innerhalb deiner Aufgaben z.B. zur Erfassung von Kunden- und Adressdaten oder sonstigen Informationen nutzen. Seit dem letzten Update kannst du jetzt sogar Nummern-Felder und Drop-Down Menüs einfügen, was ich persönlich sehr gut finde. Anlegen kannst du diese Felder über die Projekteinstellungen:

 

Benutzerdefinierte Felder anlegen in MeisterTask

 

Hast du die Felder definiert, werden diese nun automatisch zu jeder neu erstellten Aufgabe hinzugefügt. Neben der Erfassung von Kunden- und Adressdaten kannst du die benutzerdefinierten Felder auch für viele weitere Bereiche nutzen, z.B. für Urlaubsanträge oder zu bestellende Materialien. Wie du MeisterTask für Bestellprouzesse einsetzen kannst, erfährst du hier. So könnte das dann z.B. aussehen:

 

Die benutzerdefinierten Felder in MeisterTask

Fazit

Wie du siehst, kann man mit den benutzerdefinierten Felder schon einiges anstellen. Schön wäre es meiner Meinung nach, wenn man die Felder z.B. nur für bestimmte Spalten anlegen zu könnte. Je nachdem, wie man mit diesen Feldern genau arbeitet, sind sie projektübergreifend manchmal etwas störend. Darüber hinaus wäre eine Mehrfachauswahl in den Drop-Down Menüs ziemlich cool. Aber da wird in Zukunft bestimmt noch das ein oder andere Feature kommen!

Übrigens: Unter Verwendung des Promo-CodesRugel“ kannst du dir zukünftig auf alle kostenpflichtigen Abos 10% Rabatt sichern! Im Gegenzug bekomme ich eine kleine Vermittlungsprovision worüber ich mich natürlich sehr freuen würde!

Falls du bisher noch gar keine Erfahrungen mit MeisterTask gesammelt hast, kannst du natürlich auch erst mal die kostenlose Basis-Version ausprobieren! Oder du möchtest direkt MeisterTask Business für 30 Tage kostenlos testen? Kein Problem, lass mir dazu einfach eine Nachricht da und ich schicke dir umgehend einen Aktivierungslink per Mail!